Herzlich Willkommen
Bainvgnü

Entschlacken

Eine Entschlackungskur bedeutet, den Körper von Stoffen zu befreien, die sich als sogenannte Schlacken eingelagert haben. Eine Entschlackung kann dabei helfen, den Körper von zugefügten Giften zu befreien. Eine Entschlackung kann zum Beispiel dabei helfen, die Leber zu entgiften. Das Entschlacken gehört zu den klassischen Naturheilverfahren.


Wie machen sich Schlacken bemerkbar?

  • ständige Müdigkeit
  • Leistungsschwäche
  • innere Unruhe
  • Konzentrationsschwäche
  • Schlafstörungen
  • Unlust
  • ungenügende Abwehr
  • Verdauungsbeschwerden

Was bieten wir an?  

  • Akupunktur (wirkt ausleitend)

  • Baseninfusion

  • Lymphdrainage; dadurch wird der Lymphfluss angeregt, Schlackstoffe werden besser abtransportiert

  • Ernährungsberatung

Was können Sie tun? 

  • Trinken (mindestens 2 Liter stilles Wasser täglich sind empfehlenswert)
  • Basenbäder
  • Ernährung (frische und ungespritzte Lebensmittel)
  • Bewegung (an der frischen Luft)

 

Entsäuern

Einseitige ungesunde Ernährung, Fast Food und industriell verarbeitete und viele Süssspeisen sind Gift für unsern Körper. So ist es nicht verwunderlich, dass wir „sauer“ werden und sich irgendwann die Ess-Sünden als Krankheiten bemerkbar machen.


Womit können wir Sie unterstützen?

Baseninfusionen à Ausleitungsverfahren

Ausleitende Verfahren sind Behandlungsmethoden in der Alternativmedizin, die zur Entgiftung der Körpersäfte dienen sowie durchblutungsfördernd wirken. Siehe unter der Rubik Infusionstherapien.

Basische Ernährung

Eine Ernährung mit vorwiegend naturbelassenen Produkten und mit viel Gemüse und Salat sind der Grundstein zum Entsäuern. Es sind jedoch nicht alle Gemüsesorten basisch (z.B. Tomaten). Sie erhalten von uns eine Auflistung mit den sauren und basischen Lebensmitteln.

Lymphdrainage

Durch die manuelle Lymphdrainage wird der Lymphfluss angeregt. Schlackenstoffe können dadurch besser abtransportiert werden.

Wie macht sich eine Übersäuerung bemerkbar?

  • Chronische Schmerzzuständen, Muskelverspannungen

  • Erschöpfungszuständen, Müdigkeit, Stress, Antriebslosigkeit

  • Sodbrennen, Gastritis, Reizdarm, Blähungen

  • Gelenkentzündungen, Rheuma, Gicht, Osteoporose

  • Durchblutungsstörungen

  • Cellulite, Hautunreinheiten